Abwechslungsreiche Vorträge beim Stadtentscheid des Deutsch-Vorlesewettbewerbs 2017

Begeisterte LeserInnen trugen beim Stadtentscheid des Vorlesewettbewerbs aus unterschiedlichen (Lieblings-) Büchern vor und nahmen die ZuhörerInnen, die Jury und die Moderatorinnen mit auf eine spannende Reise in die Welt ihrer Bücher. Alle HörerInnen waren von der Lesefreude und den Lesefähigkeiten der teilnehmenden SchülerInnen beeindruckt. Gewonnen hat Lenn Mensenkamp, Schüler der 6a am Gymnasium Heepen. Platz 2 erreichte Cenk Ali Weber von der Städtischen Gesamtschule Quelle und auf Platz 3 landete Noah Neufeld von dem Georg-Müller-Gymnasium.

Wie jedes Jahr kamen von verschiedenen Schulen Bielefelds LeserInnen zum Gymnasium Heepen, die bereits an ihren Schulen den Lesewettbewerb der 6.Klassen gewonnen hatten und nun zum Stadtentscheid antraten. Neun Kindern nahmen am Wettbewerb teil und wurden dabei begleitet von ihren Familien, Freunden oder auch LehrerInnen.

Nachdem die LeserInnen sowohl aus ihrem mitgebrachten Buch als auch einen Fremdtext vorgelesen hatten, hatte es die Jury wirklich nicht leicht, eine Entscheidung zu treffen. Philomena Höltkemeier (Kinderbuchautorin von „Die kleine Minna“), Angela Wäschebach (Buchhändlerin), Ouassima Laabich (ehemalige Schülerin und nun Studentin), Christian Knäpper (Lehrer) und Dr. Norbert Schnitzler (Lehrer) berieten ausgiebig. Dann trafen sie ihr Urteil. Alle Teilnehmer – so verriet die Jury – waren großartig und die Entscheidung war tatsächlich sehr knapp. Ingrid Wilker und Gianna Höltkemeier (Lehrerinnen), die den Stadtentscheid moderierten, konnten verstehen, dass die Entscheidung nicht leicht fiel. Am Ende freuten sich die Gewinner, doch konnten alle Teilnehmer stolz auf ihre Leistung sein – schließlich wurden sie bereits zu den besten LeserInnen ihrer Schule 2017 gekürt.

Powered by WordPress | Designed by: WordPress Themes | Thanks to best wordpress themes, Find WordPress Themes and Themes Directory