Schülerin des Gymnasiums Heepen nach doppeltem Erfolg beim Regionalwettbewerb weiter auf der Erfolgsspur

Landeswettbewerb „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ 2017

Mit ihrem doppelten Erfolg, 1. Platz im Fachbereich Biologie und Sonderpreis Umwelt, beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ hatte Marie-Christine Bruder (9b) im Februar ihr Ticket zur Teilnahme am Landeswettbewerb am 05. und 06. Mai in Essen gelöst. Nun ist ihr Projekt „Mykorrhiza – ein guter Tipp für Hobbygärtner!?“ auch auf Landesebene preisgekrönt. Bei starker Konkurrenz kehrte Marie mit einem tollen 2. Platz im Fachgebiet Biologie zurück.

Auch in diesem Jahr war RWE Deutschland Pate und Gastgeber des Landeswettbewerbs, der an zwei aufeinanderfolgenden Tagen stattfindet, an denen die Teilnehmer im Haus der Technik  ihre Arbeiten präsentieren. Souverän stellte Marie am ersten Tag ihr Projekt der Jury vor. Am zweiten Tag präsentierte sie ihr Projekt dann auch den Medien und der interessierten Öffentlichkeit. Im Anschluss fand die feierliche Preisverleihung statt.

Es waren zwei spannende und aufregende Tage in Essen. Danke Marie! Klasse gemacht! Wir sind superstolz auf dich!

Melanie Wittland

Powered by WordPress | Designed by: WordPress Themes | Thanks to best wordpress themes, Find WordPress Themes and Themes Directory