PISAK Theater zu Gast in den Klassen 5 bis 7

Seit dem Jahr 2010 kooperiert das Gymnasium Heepen mit dem Pisak Theater.  In unseren 5. Klassen ist das PISAK Theater im Herbst zu Gast und führt im jeweiligen Klassenraum – für die Klassen überraschend – das Stück Schattenkrieger I auf, das den Schülerinnen und Schülern eine Mobbing-Situation vor Augen führt, auf die sie spontan reagieren müssen … So kommen die SchauspielerInnen mit den Kindern ins Gespräch über Selbstbehauptung und Respekt.

Im Schuljahr 2014/15 wurde erfolgreich das Stück Schattenkrieger II neu in unser Konzept aufgenommen. In diesem Theaterstück, das stets  in den 5. Klassen auf dem Programm steht,  wird das Thema Klassengemeinschaft ins Zentrum gerückt.

Das Stück (S)CHattenwelt wird vom PISAK Theater in der Aula des Gymnasiums Heepen für unsere 6. Klassen aufgeführt. Sehr anschaulich und eindringlich wird in diesem Stück das Problem des Cyber-Mobbings auf die Bühne gebracht. Mit den SchauspielerInnen gibt es eine erste Nachbesinnung mit den Klassen unmittelbar nach dem Theaterstück; weitere Gespräche und Aktionen folgen in den Klassenprojektstunden.

 
In der Jahrgangsstufe 7 wird die theaterpädagogische Arbeit durch das beeindruckend gespielte Stück „Sie nannten ihn Heini“ fortgesetzt.

Der Schauspieler Ari Nadkarni spielt eindringlich und authentisch (Text und Regie: Dirk Wittke) den Schüler Sven, der von der Beerdigung seines Schulkameraden Karl-Heinz in die Klasse kommt und die Geschichte seiner Freundschaft zu Karl-Heinz (Kalle) erzählt.  Zu nehmend verstrickt sich Sven dabei in Widersprüche und schrittweise stellt sich im Verlauf seiner Erzählung heraus, dass Kalle nicht nur massiv von einer Jungen-Clique in seiner Klasse gemobbt worden ist, sondern dass Sven, sein angeblicher Freund und Beschützer, maßgeblichen Anteil an diesem grenzenlosen Mobbing hatte.

Die Aufführung begeistert nicht nur durch die großartige schauspielerische Leistung, sondern zieht die SchülerInnen „hautnah“ in die Situation hinein und schafft so den Ausgangspunkt für eine intensive anschließende Reflexion

Wir freuen uns, dass wir mit dem PISAK Theater zusammenarbeiten können – auch dank der großzügigen finanziellen Unterstützung der Stiftung Diamant Software  – und hoffen auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit in den nächsten Jahren.

Iris Storbeck-Mudrack

Powered by WordPress | Designed by: WordPress Themes | Thanks to best wordpress themes, Find WordPress Themes and Themes Directory