Aktuelle Informationen zum Stand der Nutzung von Mensa und Cafeteria unter Coronabedingungen

Aktueller Stand: Donnerstag, 27.08.2020, 16:30 Uhr

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern, liebe Kolleg*innen!

Wir möchten Ihnen einen Einblick geben in den Stand der Vorbereitungen, die inzwischen weitgehend abgeschlossen sind. Wir treffen alle Maßnahmen, sowohl Mensa als auch Cafeteria ab Montag, 31. August 2020, in Betrieb gehen zu lassen. Bitte üben Sie Nachsicht, wenn am Anfang noch nicht alles rund läuft: Auch die Abläufe unter Coronabedingungen müssen sich erst noch einspielen. Wir wünschen aber schon jetzt Guten Appetit!

Zur Mensa:

  1. Wir haben mit der Realschule Heepen folgende gemeinsame Essenszeiten vereinbart: Wir werden mit unserem großen neuen fünften Jahrgang von 12:25 Uhr bis 12:55 Uhr essen gehen; dann folgt die Realschule mit ihrem fünften Jahrgang und ab 13:30 Uhr (bis 14:00 Uhr) sollen dann gemeinsam die weiteren Jahrgänge des Gymnasiums Heepen folgen.
  2. Die Schüler*innen, die in der Mensa essen, sitzen nach Klassen bzw. Jahrgängen zusammen.
  3. Hinsichtlich der Flächendesinfektion und Reinigung der Tische konnte durch Vermittlung der Stadt Bielefeld erreicht werden, dass der neue Caterer Heine dies mit übernimmt. Es kann am Anfang noch zu leichten Verzögerungen kommen, bis die Lösung personell einwandfrei umgesetzt werden kann.
  4. Bodenmarkierungen weisen die Laufwege und die Wartezonen mit Mindestabstand für die Schüler*innen deutlich aus. Ein Buchungsterminal in der Mensa ist funktionsbereit.

Zur Cafeteria:

  1. Die Cafeteria kann als Verkaufskiosk genutzt werden, aber nicht zum Verzehr.
  2. Nur in den Pausen findet aus hygienischen Gründen ein Verkauf statt (Hygienekonzept Cafeteria)
  3. In der Cafeteria gilt eine Einbahnstraßen-Regelung, d.h. die Schüler*innen betreten die Cafeteria vom Gebäude her, kaufen ihre Backwaren oder Getränke und verlassen die Cafeteria auf der anderen Seite nach draußen in Richtung Cafeteria-Forum.
  4. Bei widrigen Witterungsverhältnissen („Schlechtwetterpausen“) soll die Cafeteria über die linke Tür der Holzterrasse verlassen werden, sodass alle Schüler*innen wieder schnell im Gebäude sein können.
  5. Die üblicherweise aufgestellten Tische und Stühle sind mit Flatterband abgesperrt und können nicht benutzt werden. Ein Schild informiert, dass aus hygienischen Gründen kein Verzehr in der Cafeteria erlaubt ist.
  6. Der Betreiber der Cafeteria hat eine Speisenkarte vorbereitet, die ausgehängt und auf unserer Homepage eingestellt ist.
  7. Weil alle Backwaren immer frisch für die Pausen zubereitet werden, kann es sein, dass nicht immer große Mengen verfügbar sind. Unter Umständen müssen etwas längere Wartezeiten eingeplant werden.
  8. Zubereitung und Ausgabe sind strikt voneinander getrennt.
  9. Bodenmarkierungen weisen die Laufwege und die Wartezonen mit Mindestabstand für die Schüler*innen deutlich aus.

Wir hoffen, mit diesen Regelungen für einen möglichst reibungslosen Ablauf sorgen zu können. Sollten Anpassungen notwendig werden, werden wir zeitnah handeln.

Thomas Neidhardt und Lars Meyer, 27.08.2020

Bitte hier klicken für weitere Infos

Powered by WordPress | Designed by: WordPress Themes | Thanks to best wordpress themes, Find WordPress Themes and Themes Directory