Zehn Jahre DKMS-Aktion am Gymnasium Heepen

Unter dem Motto „Mund auf, Stäbchen rein, Spender sein“ jährte sich in diesem Jahr  zum zehnten Mal eine Typisierungsveranstaltung für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) am Gymnasium Heepen. Die von der Schülervertretung (SV) der Schule organisierte Aktion richtete sich an alle mindestens 17 Jährigen Schülerinnen und Schüler der Schule, sowie alle Lehrerinnen und Lehrer samt Schulpersonal bis 55 Jahre. Mit einem eigens dafür zusammengestellten Typisierungsset konnten diese Abstriche aus ihrem Mund entnehmen. Das Gymnasium Heepen ist für sein Engagement im Kampf gegen Blutkrebs bekannt. „Ich freue mich sehr, dass es an unserer Schule viele Schülerinnen und Schüler gibt, die sich in der Deutschen Knochenmarkspenderdatei registrieren lassen und damit zeigen, dass sie bereit sind, soziale Verantwortung zu übernehmen und solidarisch zu handeln“, ist Schulleiterin Gabriele Kipp stolz. In diesem Jahr haben sich 35 potentielle Stammzellspenderinnen und -spender aus der Schulgemeinschaft typisieren lassen. Wegen der Pandemie ging das nur unter erschwerten Bedingungen, wie Schülersprecher Jens Hügel mit seinen Mitschülerinnen und Mitschülern feststellen musste: „Zwar haben wir bei der Teilnehmerzahl Einbußen verzeichnen müssen. Gerade in diesen schwierigen Zeiten war uns aber wichtig, dass die Hilfe für erkrankte Menschen nicht abreißt. Insgesamt war es eine erfolgreiche Aktion.“ Gabriele Kipp ergänzt: „Durch den engagierten Einsatz unserer SV wird es hoffentlich neue Lebenschancen für Menschen nicht nur in unserem direkten Umfeld geben, die an Blutkrebs erkrankt sind.“ Die Schülerinnen und Schüler der Schülervertretung am Gymnasium Heepen sind sich schon jetzt sicher, dass sie die Aktion ein weiteres Mal durchführen möchte.

Powered by WordPress | Designed by: WordPress Themes | Thanks to best wordpress themes, Find WordPress Themes and Themes Directory