Ausgezeichnet 1.0: Ehrung junger Preisträger*innen außerschulischer Wettbewerbe 2021

Am Ende des Schuljahres zeichnete Frau Kipp erstmalig junge Preisträger*innen aus, die bei außerschulischen Wettbewerben oder Aktivitäten im sprachlichen, musikalischen oder naturwissenschaftlichen Bereich ein besonderes Engagement erbracht hatten und dabei sehr erfolgreich waren.

Die Schüler*innen stellten zunächst in der Aula ihr Projekt mittels Projektion oder live vor und erläuterten den Zuhörer*innen seine Entstehung, seine Intention und seine speziellen Herausforderungen.

Im Anschluss traf man sich zu Gruppenphotos mit der Schulleitung.

Folgende Ausszeichnungen wurden vorgenommen:

  1. Wettbewerb „Naturtagebuch“

Luana Meyer (Klasse 6d) hat im letzten Coronasommer mit ihrem Herbarium begonnen, im Spätherbst nach ihren Bäumen geschaut, die Blätter herbarisiert, Veränderungen dokumentiert und so ein Blätter-Naturtagebuch erstellt.

Die Jury beurteilte ihre Forscherarbeit als hervorragend. Luana nahm auf Initiative von Frau Wittland an diesem Wettbewerb teil. Gratulation!

  1. Wettbewerb „Jugend forscht 2021“

Felix Hartmann (Klasse 7d) erhielt mit seinem naturwissenschaftlichen Projekt „Einfluss des Aufbaus von Beyblades auf Bewegung, Gleichgewicht und Stabilität“ im Regionalwettbewerb „Jugend forscht – Schüler experimentieren 2021“ den 1. Preis und wurde zum Landeswettbewerb weitergeleitet, bei dem er einen Sonderpreis erhielt. Felix wurde von Frau Wittland betreut. Gratulation!

  1. Model United Nations (Koordination: Frau Cramer)

Frau Cramer motivierte Lenn Mensenkamp und Ines Lahman, zwei Schüler*innen der Einführungsphase, zur Teilnahme am Projekt „Model United Nations“, der in diesem Jahr digital stattfand. Dabei schlüpften Lenn und Ines in die Rolle von Delegierten bei den Vereinten Nationen und debattierten in simulierten Gremien über weltpolitische Themen, handelten Kompromisse aus und verabschiedeten Resolutionen – alles in englischer Sprache. Gratulation!

  1. Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Die sieben Schülerinnen des  Grundkurses Französisch der Einführungsphase verfassten ihre eigene Geschichte „Faux Sourire“, die sie als Video aufnahmen und – begleitet von ausführlichen Hintergrundsinformationen – als Teambeitrag beim  Bundeswettbewerb Fremdsprachen einreichten.

Für ihre Leistung erhielten sie 92 (!) von 100 möglichen Punkten. Frau Fehling unterrichtet die erfolgreichen Schülerinnen Albijona Berisha, Viktoria Göller, Emma Groke, Zeena Khader, Ines Lahman, Laura Pfau und Laura Shala. Bjarne Haverich unterstützte die Gruppe bei der technischen Umsetzung. Gratulation!

Es fehlen Zeena Khader und Laura Pfau

  1. Landeswettbewerb „Jugend komponiert“

Schüler*innen des Grundkurses Musik der Einführungsphase unter der Kursleitung von Frau Fehling komponierten Stücke, die beim Wettbewerb „Jugend komponiert“ eingereicht wurden.

Feiza Yerima und Tabea Mutschler komponierten einen Song „Can´t Stop loving you“, den sie live aufführten. Malte Reinhold nahm mit seiner von barocken Stilelementen geprägten Komposition „Toccata für Klavier d-Moll“  und Bjarne Haverich mit der am Computer produzierten Komposition „Oceans“ teil.

Tabea Mutschler wurde für ihre äußerst gelungene Filmmusik zu einem Ausschnitt aus dem Film „The Spiral Staircase“ mit einem Förderpreis beim Wettbewerb belohnt.

Die Preisgelder – in Form von Eis- und Buchgutscheinen – wurden dankenswerterweise vom Verein der Freunde und Förderer des Gymnasiums Heepen gestiftet.

Einige Projekte können unter den unten stehen Links abgerufen werden.

Powered by WordPress | Designed by: WordPress Themes | Thanks to best wordpress themes, Find WordPress Themes and Themes Directory