Große Anerkennung für die Entwicklung unseres Medienkonzept in Pandemiezeiten !

Mit großer Freude reisten acht Vertreter*innen unseres Gymnasiums Ende März nach Heilbronn, um persönlich an der Preisverleihung des Dieter-Schwarz-Schulpreises 2022 teilzunehmen. Frau Kipp, Herr Neidhardt, Herr Schneider und Frau Fehling vertraten die Lehrerschaft,  Malene Rethmeier (6a), Amelie Gabel (7d), Bjarne Haverich (Q1) und Zeena Khader (Q1) waren die Repräsentanten der Schülerschaft und der digitalbezogenen Projekte.

Große Unterstützung bekamen sie von der Schulgemeinde, die von zu Hause die Veranstaltung live mitverfolgen konnte.

Schließlich erreichte unser Medienkonzept zwar keinen der ersten Plätze, aber die Freude darüber, die Reise nach Heilbronn sowie einen Anerkennungspreis in Höhe von 1000 Euro gewonnen zu haben, war riesengroß! Vielleicht schaffen wir es ja in zwei Jahren die Jury davon zu überzeugen, welche dynamische Entwicklung die Digitalisierung am Gymnasium Heepen genommen hat.

Die Jury hielt folgende Laudatio:

Von mehr als 60 Bewerbungen haben es 11 Schulen in die Endauswahl geschafft. Alle diese Schulen unterschiedlicher Schularten und mit ganz unterschiedlichen Herausforderungen lassen uns an ihren Erfahrungen teilhaben und zeichnen sich durch besonders gelungene und schon erfolgreiche Konzepte aus oder geben einen Ausblick auf ihre Pläne. Die Jury hat entschieden das mit Anerkennungspreisen zu honorieren. Damit möchte sie die Schulen, die in dieser Runde nicht auf die ersten Plätze gekommen sind, ermutigen, weiter an ihren Konzepten zu arbeiten und vielleicht beim nächsten Mal wieder dabei zu sein.

Die Schule, die diesen Preis erhält, musste vor der Pandemie mit einer unzureichenden digitalen Ausstattung auskommen und war deshalb mit der Notwendigkeit konfrontiert, ihr altes Medienkonzept von Grund auf zu überarbeiten. Die Etablierung von Medienscouts und die Durchführung schulinterner Fortbildungen lassen erwarten, dass diese Schule dem Lernen und Lehren mit digitalen Medien auch in Zukunft einen größeren Stellenwert einräumen wird. Für diese dynamische Entwicklung unter schwierigen Bedingungen und die nachhaltige Perspektive erhält das Gymnasium Heepen aus Nordrhein-Westfalen ebenfalls einen Anerkennungspreis in Höhe von 1.000 Euro.

Frau Kipps Rede zur Preisverleihung

Weitere Impressionen:

 

 

 

Powered by WordPress | Designed by: WordPress Themes | Thanks to best wordpress themes, Find WordPress Themes and Themes Directory