Exkursion in die Bielefelder Innenstadt

Wir, der Erdkunde Leistungskurs von Frau Maschmeier aus der Q1, haben am 05.04.14 eine Exkursion in die Bielefelder Innenstadt unternommen. Da wir im Moment das Thema Stadtentwicklung im Unterricht besprechen, galt es das Gelernte auf unsere Stadt anzuwenden.


Die Exkursion starteten wir von der Kunsthalle aus. Von dort aus gingen wir in Richtung Klosterplatz. Anhand von Kurzreferaten, die wir im Vorfeld vorbereitet hatten, wurden uns Informationen vermittelt, die im Zusammenhang mit dem Ort standen. Zunächst hörten wir Referate zur mittelalterlichen Stadtentwicklung und über die wirtschaftliche Bedeutung des Standortes Bielefeld während der Industrialisierung (Leineweber, Seidensticker oder Oetker haben maßgeblich am wirtschaftlichen Wachstum Bielefelds mitgewirkt).

Hauptaugenmerk wurde aber auf die heutigen Leitbilder der Stadtentwicklung und in diesem Zusammenhang auf die jüngsten Prozesse in der Innenstadt gelegt. Das „integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept – Stadtumbau Bielefeld“ wurde von uns im Vorfeld unter die Lupe genommen. Wir untersuchten die Themen „demographischer und wirtschaftlicher Wandel“ sowie die Beschäftigungsstruktur im nördlichen Innenstadtbereich und fanden heraus, dass besonders in diesem Gebiet erheblicher Entwicklungsbedarf bestand.

Unsere Referate wurden auf dem Kesselbrink und in der Nähe der Paulusstraße am ehemaligen Fabrikgelände Hannig & Kahl gehalten. So konnten wir direkt die Größe der Flächen einschätzen, sehen wie weit die Umsetzung der Entwicklungsmaßnahmen ist und teilweise die Ergebnisse beurteilen. Wir haben festgestellt, dass das „betroffene“ Gebiet mit einer sehr großen Freifläche ein enormes Entwicklungspotenzial in sich birgt. Auch optisch wird diese Gegend durch Grünflächen aufgebessert und durch geplante Einrichtungen, die den sozialen Bereich betreffen, also Kindergärten oder ähnliches, sollen sozialen Disparitäten in Zukunft entgegengewirkt werden.

Insgesamt war es eine sehr lohnenswerte Exkursion, da wir Dinge über die Stadt Bielefeld erfahren konnten, die uns teilweise so gar nicht ins Auge gefallen sind. Außerdem war es eine sehr gute Abwechslung zum Unterricht im Klassenraum.

(von Philipp Regehr )

Powered by WordPress | Designed by: WordPress Themes | Thanks to best wordpress themes, Find WordPress Themes and Themes Directory