Leitbild digitale Medien

Beschluss durch die Schulkonferenz am 6.6.2019

Das vorliegende Leitbild dient als Grundlage zur Realisierung eines Medienkonzepts, das sich in seiner konkreten Umsetzung am jeweils aktuellen Medienkompetenzrahmen NRW orientiert.

Ziel des formulierten Leitbildes Digitale Medien am Gymnasium Heepen ist es, allen an der Entwicklung, Gestaltung und Umsetzung Beteiligten einen Orientierungsrahmen zum Umgang mit digitalen Medien zu schaffen.

Im Folgenden wird unterschieden zwischen vier Leitaspekten (Soziales Miteinander, Pädagogische Verantwortung, Unterricht / Didaktik sowie Fortbildung / Weiterentwicklung), die gemäß ihrer Bedeutung für ein gelingendes und förderliches Zusammenleben und Arbeiten am Gymnasium Heepen gegliedert sind.

 

Wir verstehen uns als Schule, …

I.          Soziales Miteinander

1.     … die digitale Medien nutzt, um die Kommunikation und den Informationsaustausch zwischen allen am Schulleben Beteiligten zu ermöglichen und zu erleichtern.

2.     … die Schülerinnen und Schülern einen gesellschaftsfähigen Umgang in der Kommunikation mit digitalen Medien vermittelt.

3.     … die digitale Medien in und zwischen Fachschaften und Arbeitsgruppen zur Vernetzung und zur kooperativen Arbeit nutzt.

II.         Pädagogische Verantwortung

1.     … die ihre Schülerinnen und Schüler im Bereich der digitalen Lebenswelt zu mündigen Bürgern erzieht, indem sie diese befähigt, die neue Kulturtechnik informativ, kritisch-analytisch, reflexiv und kreativ-gestalterisch zu nutzen.

2.     … die den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, den Einfluss digitaler Medien auf gesellschaftliche Diskurse zu erkennen und zu beurteilen.

3.     … die ihre Schülerinnen und Schüler präventiv auf den angemessenen Umgang mit Gefahren im Kontext digitaler Medien vorbereitet (Suchtprävention, Mobbing, Sexting etc.).

III.       Unterrichtliche Ziele / Didaktische Ziele

1.     … die Medienkompetenz kontinuierlich in allen Jahrgangsstufen und Fächern vermittelt.

2.    … die den Einsatz digitaler Medien an den in den schulinternen Curricula formulierten didaktischen Zielen und den im Schulprogramm formulierten pädagogischen Zielen orientiert.
3.    … die Schülerinnen und Schüler befähigt, nicht nur als Konsumenten, sondern als Produzenten an der Welt der digitalen Medien zu partizipieren.
4.    … die einen Unterricht ermöglicht, der den didaktischen Wert digitaler Medien reflektiert nutzt und die unterrichtliche Vielfalt erweitert.
5.    … die unter dem Rückgriff auf die Möglichkeiten digitaler Medien (neue, individuelle) Unterrichtsformen (fort-)entwickelt.
6.    … die den Einsatz digitaler Medien zuverlässig in allen Schulräumen ermöglicht, indem ein zeitgemäßer Ausstattungsstandard sowie eine zeitgemäße Infrastruktur bereitgestellt werden.

IV.       Fortbildung und Weiterentwicklung

1.     … die sowohl den pädagogisch-didaktischen als auch den technischen Umgang mit digitalen Medien bewusst, regelmäßig und zielgerichtet aus- und fortbildet.

2.     … es den Lehrkräften ermöglicht, mit gesellschaftlichen Entwicklungen mediendidaktisch und erzieherisch angemessen Schritt zu halten.

 

(Stand: 8.5.2019 durch Arbeitsgruppe / Sr)

Powered by WordPress | Designed by: WordPress Themes | Thanks to best wordpress themes, Find WordPress Themes and Themes Directory