Religion

Im Rahmen des Religionsunterrichts hat die Klasse 9e dieses Jahr eine Weihnachtsandacht in der Peter- und Pauls-Kirche für die Unterstufe vorbereitet. Die Andacht stand unter dem Motto „Was uns den Blick auf Weihnachten verbaut“. Denn gerade am Ende des Jahres, kurz vor Weihnachten, geht es ja oft nicht nur in der Schule drunter und drüber. Oft scheint uns die Zeit zu fehlen, zur Ruhe zu kommen und uns auf die freie Zeit und auch auf Weihnachten zu freuen.

Deshalb haben die Schülerinnen und Schüler der 9e Gedanken darüber gemacht, was uns daran hindert, in dieser Zeit Freude und Ruhe aufkommen zu lassen und sich auf das Wesentliche, nämlich das Miteinander und die Gemeinschaft zu konzentrieren. Die Texte, die in einem szenischen Spiel bei der Andacht vorgestellt worden sind, können hier ebenso wie von den Schülerinnen und Schülern entwickelten Abschlussfürbitten nachgelesen werden. Auch der Flyer zum Ablauf der Andacht ist einzusehen. Das Bild dazu hat Marcel entworfen.

An dieser Stelle möchte sich die 9e noch einmal bei Frau Hartman und ihre Musikgruppe, Herrn Alamprese (Orgel), Herrn Winke und natürlich den vier „Philosophen“ der Klasse bedanken, die uns bei der Organisation und Durchführung der Andacht unterstützt haben. Ebenso gilt unser Dank den 5. und 6. Klassen und den begleitenden Kollegen und Kolleginnen, die an der Andacht teilgenommen haben.

(Riensch)

Powered by WordPress | Designed by: WordPress Themes | Thanks to best wordpress themes, Find WordPress Themes and Themes Directory