Sport

Am Gymnasium Heepen wird Sport in allen Jahrgangsstufen obligatorisch dreistündig unterrichtet. Dabei wurde 2013 die Implementierung des neuen Kernlehrplans G8 für die Sekundarstufe I (kompetenzorientierterLehrplan) umgesetzt. Derzeit wird mit Hochdruck an der Implementierung des neuen Lehrplans für die Sekundarstufe II gearbeitet.

Im Unterricht wird der im Kernlehrplan formulierte Doppelauftrag („Entwicklungsförderung durch Bewegung, Spiel und Sport und Erschließung der Bewegungs-, Spiel- und Sportkultur“) sehr ernst genommen. Dabei wird von der Sekundarstufe I an bis zum Ende der Oberstufe durch Wert auf Eigenständigkeit und reflektiertes Arbeiten im Sportunterricht gelegt, um so einen bewussteren Umgang mit dem aktiven Sporttreiben zu entwickeln.

Der erwachsenere Umgang mit dem Fach Sport in der Oberstufe wird nicht nur durch die Möglichkeit Sport als 4. Abiturprüfungsfach zu wählen deutlich, sondern auch durch die Verknüpfung von motorischer Leistungsfähigkeit und -entwicklung mit der kognitiven Auseinandersetzung von sport(art)spezifischen theoretischen Inhalten.

Am Gymnasium Heepen werden die Abiturprüflinge nicht zentral in einem Kurs zusammengefasst, sondern die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit in ihrem gewählten Profilkurs zwei Klausuren pro Halbjahr bzw. einmalig eine Facharbeit und eine Klausur im Halbjahr zu schreiben. Die Abiturprüfung in Sport besteht dabei aus einem praktischen Teil, einer Ausdauerleistung und einer mündlichen Prüfung.

Einen besonderen Schwerpunkt in der Sekundarstufe I bildet der Schwimmunterricht, der in den Jahrgängen 5 und 7 jeweils zweistündig das gesamte Schuljahr unterrichtet wird. Hier stehen die Vermittlung von zentralen Schwimmtechniken (z.B. Brustschwimmen, Kraulschwimmen und Rückenkraulschwimmen), Elemente aus dem Turmspringen, eine grundlegende Wassergewöhnung, Möglichkeiten der Selbstrettung, sowie Ausdauerschwimmen im Vordergrund der unterrichtlichen Arbeit.

Der Aspekt der Ausdauer findet sich in der Sekundarstufe I in vielen Unterrichtsvorhaben wieder. So wird nicht nur im Schwimmunterricht ausdauernd geschwommen, sondern auch im regulären Sportunterricht ausdauernd gelaufen, geskatet etc. Aus dem Bereich des Ausdauerlaufens wird ein Lauftagebuch eingeführt, welches den Lehrerinnen und Lehrern, aber vor allem den Schülerinnen und Schülern ihre Ausdauerleistung bescheinigt. Auch hier spiegelt sich die eigenständige und (selbst-) reflektierende Arbeitsweise im modernen Sportunterricht am Gymnasium Heepen wieder.

Neben dem aktiven Sporttreiben und Spielen im regulären Sportunterricht, ist das Gymnasium Heepen an vielen Wettkämpfen mit oftmals sehr großem Erfolg beteiligt. Das Gymnasium Heepen kann regelmäßig durch starke Handball-, Tennis-, Tischtennis- und Fußballmannschaften glänzen, wobei auch in anderen Sportarten wie Basketball, Schwimmen, Volleyball und Schach Erfolge erzielt werden.

Das Fach Sport führt aber auch noch andere schulinterne Veranstaltungen durch, wie z.B. die Bundesjugendspiele, den Oberseelauf oder den Tag des Sports. Des Weiteren besteht regelmäßig die Möglichkeit das deutsche Sportabzeichen zu machen.

Impressionen aus Wettkämpfen

Das Gymnasium Heepen nimmt an vielen unterschiedlichen Wettkämpfen aus dem großen Bereich des Sports teil. Hier sollen einige Berichte zu den unterschiedlichsten Wettkämpfen eine grobe Übersicht über die enorme Aktivität der Schule geben. ...
Powered by WordPress | Designed by: WordPress Themes | Thanks to best wordpress themes, Find WordPress Themes and Themes Directory