Adventskonzerte

Adventskonzert 2012 oder „Wozu sollte man eigentlich noch in die Oetker-Halle gehen?“

advent12.1

Auch in diesem Jahr war die Peter-und-Pauls-Kirche wiederum bis auf den allerletzten Platz besetzt und diejenigen Besucher, die keinen Platz mehr finden konnten, standen in den Gängen. Der Grund: Das Adventskonzert des Gymnasiums!

Ungefähr 140 Schülerinnen und Schüler – eingebunden in verschiedenen Ensembles hatten sich mehrere Monate lang intensiv vorbereitet und präsentierten nun ein festliches und musikalisch abwechslungsreiches Konzert höchster künstlerischer Qualität.

Der Chor der Klassen 5 bis 10 begeisterte unter der Leitung von Frau Fehling mit adventlichen und weihnachtlichen Liedern, wobei die Höhepunkt sicherlich die mit dem Orchester gemeinsam aufgeführten und mit fröhlichen Gesten dargebotenen Kompositionen „Star Carol“ und „Adiemus“ darstellten, letztere von Phillip Dycks Panflötenspiel stimmungsvoll ergänzt. Alice Schardt sang mit ihrer glockenreinen Stimme „Petit Papa Noel“ und rührte die Zuhörer zutiefst. Die Begleitung einiger Lieder übernahm die Schülerband, bestehend aus den Musikern Timo Mechsner, Zacchary Davies und Benjamin Saal.

Auch die Gesangssoli von Celine Strese, die sich selbst am Klavier begleitete, und von Valentina Egoruschkina begeisterten das Publikum.

Die Akkordeongruppe, geleitet von Frau Nickel, schuf das klangliche Fundament für „Gabriellas Oboe“, dessen Solo Sebastian Döring musikalisch nuanciert interpretierte.

Unter der Leitung von Frau Hartmann musizierte die Instrumentalgruppe „United Colours“ feurige Adventslieder aus verschiedenen Ländern.

Der Kammerchor sang unter dem Dirigat von Frau Fehling mit großem Ausdruck, warmem Klang und klarer Artikulation „Dormi Jesu“ sowie „Carol of the Bells“ sowie begleitet vom Kammerorchester „Candellight Carol“ – ein wunderschönes Erlebnis für alle Zuhörer! Aus dem Publikum raunte es daraufhin: „Wozu soll man eigentlich noch in die Oetker-Halle gehen?

Dank der Mitwirkung zahlreicher Instrumentalistinnen und Instrumentalisten des Doppeljahrganges war das Orchester, unter der Leitung von Frau Fehling, in diesem Jahr besonders groß. Seine 55 Musiker rissen das Publikum mit, und zwar nicht nur mit der Aufführung des temporeichen Christmas-Medleys, sondern vor allem durch das Überraschungsstück des Abends „Carribean Christmas“ – das nach wenigen Takten sicherlich jeder erkannt hat! Mal mit kraftvollen Feuer und vehementer Leidenschaft, dann mit intensivem Klang und melodiöser Linie erklang dieses wunderbare Werk. In natürlich etwas kleinerer Besetzung erklang vorher der 1. Satz des Violinkonzerts G-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart, dessen spektakuläres, technisch und musikalisch äußerst anspruchsvolles Solo von Artur Nagler gespielt wurde sowie der 1. Satz des „Doppelkonzerts für 2 Violinen d-Moll“ von J.S. Bach, interpretiert von Kai Tippelt und Pharath Palesuvaran.

001

Nach zwei Stunden entlud sich die Begeisterung des Publikums in donnerndem Applaus.  Gedankt sei an dieser Stelle den vielen Abiturientinnen und Abiturienten, die kontinuierlich – also jedes Jahr seit vielen Jahren beim Adventskonzert mitgewirkt haben und ohne deren Engagement dieses Konzert so nicht realisierbar gewesen wäre.

Übrigens ist der Live-Mitschnitt der Höhepunkte der Adventskonzerte 2010 und 2011 als Doppel-CD erschienen und bei Frau Fehling erhältlich!

Kontakt: Andrea Fehling

Presse

Archiv

Powered by WordPress | Designed by: WordPress Themes | Thanks to best wordpress themes, Find WordPress Themes and Themes Directory